Liebe Familie und Freunde!

 

Ein erstes kleines Lebenszeichen obwohl wir noch immer, bzw. schon wieder, in der Marina Mytilini sind.

Früher hieß es Alois und die EDV in diesem Jahr könnte es wohl, zumindest vorübergehend, heißen : Alois und Batterien!

 

Alles in Ordnung,bis wir unsere Zora zur ersten Übernachtung, an Land stehend, erklommen hatten. Licht anschalten, es war schon dunkel, ging nicht. Eine schwere Vorahnung ereilt uns. Unter Landstrom soweit ok, später nach dem Kranen, Zora schwimmt und schwabbelt so schön, dass es nur so eine Freude ist. Stark auflandiger Wind, Bugstrahlruder ein und Maschine an. So war es gedacht, jedoch kein Mucks von nichts. Nach etlichen Testen und Messungen ist das Ergebnis: beide Batterien sind mausetot. Mit einer geliehenen Starterbatterie können wir den Motor starten und in die Marina verlegen.

Seltsam: am Liegeplatz stellen wir fest, die Servicebatterie hat so ganz andere Daten als bisher! Nach intensiver fachlicher Betreuung durch Hans von der Bootswerft Winkler und einem Batteriefachmann von Hoppecke versuchen wir die eingetretene Sulfatierung wieder in den Griff zu bekommen. Erste Ergebnisse sind ziemlich hoffnungsfroh und wir beschließen unsere Reise anzutreten. Gerade richtig, Wind und Welle sind in Ordnung und wir legen ab. Unterwegs kalibrieren wir den Kompass, der Wind verlässt uns als wir in die Bucht nach Skala Loutron einfahren wollen. Macht ja nichts Motor an und weiter. Wie immer auf der ersten Etappe sind alle Daten unter Beaufsichtigung. OH Schreck, die Temperatur der Servicebatterie  steigt und steigt und wir im engen Fahrwasser bei Strom, Steine im Weg und kein Wind. Die Temperatur steigt inzwischen auf 54°. In Skala Loutron können wir längsseits anlegen und die Maschine sofort ausschalten, Temperatur nun bei 60°.  Nach etlichen Telefonaten und erneuter Übermittlung der Daten an das Labor von Hoppecke steht nun eindeutig fest: die Batterien sind fertig und haben nur noch 10% der 400A. Ok, wir benötigen also 6 neue 2V Zellen.  Wir bestellen diese zur Anlieferung nach Mytilini und wir segeln, nachdem wir Loutron und Skala Loutron ausgiebig besichtigt haben, zurück. Das richtige Wetterfenster ist bald da und ab geht es unter Segeln vom Anleger Skala Loutron bis zur Marina Mytilini.

Und nun: wir warten auf die Batterien (ca. 6 Arbeitstage Lieferzeit) und genießen das Leben bei Sonne und ca. 17- 21 °mit dem Besuch der Osterprozessionen, Zora nun ganz genau putzen, Edelstahl polieren, Seekarten für die folgenden Ziele studieren, Freundschaften per WhatsApp und mit Telefonaten pflegen und super gut kochen und essen.

Trotz alledem, wir sind zufrieden und freuen uns über die völlig unkomplizierte Hilfe.



Viel Spaß beim Lesen und nachfühlen

Liebe Grüße die Zora Crew

Brigitte und Alois

Bilder dazu!


SY Zora….ist unterwegs

    Call Sign  DJ 7991

    MMSI 211473740

Mobil: +4915161333022