Moin Moin alle SCH- ler!

Heute an einem sehr windigen Tag ist Zeit und Muße für eine weitere Schiffsmeldung. Unser Ziel, der nördlichste Ostseehafen ist fast erreicht. Ein bisschen lecken wir unsere „Wunden“, aber lest selbst! Es ist aber alles besser und spannender als Arbeiten oder gar Briefmarken sammeln! J

 

Brigitte und Alois

-------------------------                                                                          

Reiseverlauf:

Nach Turku geht es nun weiter, jetzt eine lange Zeit in Finnland. Die weiteren Häfen waren: Parattula, Uusikaupunki, Kylmäphilaja, Reposaari/Raksö, Kasala/Kasaböle, Kaskinen/Kaskö, Vaasa, Mikkelinsaaret, Mustakari(Kokkola), Raahe, und jetzt als letzter finnischer Hafen Marjaniemi an der Westseite der Insel Hailuoto.

Seglerisch:

Hier gar nichts spektakuläres, lediglich mein völliges Unverständnis für die Winde und wie sie sich hier entwickeln. Von einem Tag auf den anderen Windstärken zwischen 1 und 2 BFT, aus der „richtigen“ Richtung und der nächste Tag bringt 5 bis 6 Bft direkt von vorn. Dabei gibt es keine Unterschiede ob auf offener See oder im Schärengebiet. Also Hafentage mit Regen, teilweise nachmittags viel Sonne bei 12°. Das  Seegebiet Quark und das Gebiet Bottenvieken sind allerdings für diese Windverhältnisse bekannt, lediglich der Nebel fehlt. Der ist sonst eigentlich häufig vertreten, laut Info der finnischen Segler. Von 122 NM gesegelter Strecke bei zurückgelegten 427 NM ist es nicht möglich von Segelreise zu sprechen.  Es ist finnischer Sommer.  

Navigatorisch:

Eigentlich nichts Besonderes mehr. An die Erstellung der Routen haben wir uns schon sehr gewöhnt. Lediglich die bewusst ausgesuchte Strecke von Vaasa nach Mikkelinsaaret (eine Außenschäre unter Naturschutz stehend) war „prickelnd“! Ich hatte richtiggehend Spaß an diesem Teil der Strecke. Unglaublich viele Kardinaltonnen, mit abzweigenden Wassern, sehr eng zusammenstehend, sozusagen aufnem Haufen, Richtungsänderungen von teilweise über 90°und Teilstrecken zur nächsten Kursänderung von manchmal weniger als 200Metern erforderte die gesamte, höchst angespannte Konzentration, zumal einige Durchfahrtsbreiten gerade mal 6 bis 7 Metern waren.

Gesamte Seemeilen bisher 1993, unter Segeln davon 1035, unter Motor 958 und davon wieder ca. 50 im NOK

 

Aus Brigittes Bordtagebuch einige Notizen:

         15.06.2012 ….eigentlich sollte es weitergehen! Die Technik verließ uns ein weiteres Mal. Kurse konnten auf dem Cockpitplotter nicht dargestellt werden. (Ohne wollen wir nicht!) Nach fast drei Stunden per Ferndiagnose und Problemfindung durch Furuno war der                         Fehler gefunden und behoben. Es hatte sich eine zweite Datenbank gebildet und der Rechner wusste nicht welche zu nehmen ist! L Selbst Herr Hinz, ein ausgesprochener Fachmann für diese Software hatte keine Erklärung und diesen Fehler zum ersten                         Mal. Ergebnis: alle Kurse mussten neu erstellt werden.

         16.06.2012 Beim schönstem Wetter im Cockpit gefrühstückt- und das morgens um o7.oo Uhr ……wieder Motortag

         17.06.2012 Uusikaupunki, ein großer Hafen direkt in der Stadt. Das erste Mal einige Gästeboote, auch drei Deutsche, Rolf,s Camoghe III war auch dabei. Auf einem Schweizer Boot steuert ein ca. 10 Jähriger ein schwieriges Anlegemanöver! Toll!

         18.06.2012 Viel Wind, kalt, Krisengespräch! Wir machen erst mal einen Spaziergang. Später Segeln wunderschön und wir überholen unter Segeln die Camoghe im engen Schärengebiet. Rolf hat das nicht gefallen!

          20.06.2012 Kasala Gästehafen, wir sind wieder mal das einzige Boot. Abends mit Decke lange im Cockpit gelesen, aber eisiger Wind. Und es wird hier nun nicht mehr dunkel abends und nachts. Schade, dass es so bitterkalt ist.

         21.06.2012 Sommeranfang, Windwarnung 6-7 BFT aus Nord. Nur, in Kasala können, wollen wir nicht bleiben- da ist einfach NICHTS. Wir gehen weiter und es kommen nur 3-4 welche wir gut segeln können. 62. Breitengrad überschritten: Alois meint wir könnten                         stolz auf uns sein.

          22.06.2012 Vaasa, der Sommer lässt sich blicken, die Sonne scheint den ganzen Tag. Die Stadt gespenstisch leer, alle wirklich alle Geschäfte geschlossen,  obwohl Mittsommer. Wir dachten es pulsiert das Leben. Nichts, rein gar nichts. Die Finnen feiern in der Regel                     dieses Fest in den Familien auf ihren Schären und Wochenendhäusern.

         23.06.2012 Hafentag  Vaasa: 25°

       24.06.2012 Wir gehen weiter, obwohl kein Wind- also wieder motoren. Vielleicht auch ganz gut so. Alois hatte einen Kurs gesteckt durch ein sehr verwinkeltes und enges Schärengebiet nach Mikkelinsaaret.  Einen Spaziergang durch die schöne Natur brechen wir                         gleich wieder ab. Alle Mücken dieser Welt haben sich hier zur Konferenz getroffen!

        25.06.2012 Motortag, Wind mit 1 bis 2 BFT. Abends Gailwarning für die nächsten Tage. Wir bezahlen für 2 Nächte. Großes Fest in Mustakari 140 Jahre alt!

         26.06.2012 Das erste Mal richtig eingeweht! Finnischer Sommer! Ein Nebenlieger erzählt: Heute hat es in Lappland Neuschnee gegeben, das ist knapp 300 Km weiter nördlich!

         29.06.2012 Südwind, angesagt mit 4BFT, wir starten früh. Es segelt sich so nett dahin! Wir haben 70 NM bis Raahe vor uns. Schön! Am Ende haben wir 20 Meilen gesegelt. Markku, ein Finne vom Nachbarschiff zeigt uns ein Video vom Mittsommer! Kinder auf                             Schlitten im Schnee in kurzen Hosen! Abends von Ihm eine Einladung zur finnischen Sauna! Wir gehen gerne mit! Die Sauna ist jedoch von einer Eishockeymannschaft gebucht, ca. 20 gut gebaute Kerle. Diese haben uns einige Zeit geschenkt und lassen                         uns, Frauen und Männer getrennt, einige Saunagänge machen. Das erste Mal schwimmen im 10-12 Grad warmen Wasser. Das war eine schöne Einladung und ein tolles Erlebnis.

01.07.2012 Marjaniemi, Alois guckt zufrieden in die Welt, immerhin 2 Drittel der Strecke gesegelt. Der letzte Hafen in Finnland! Eingeweht! Schade um den schönen Südwind!

 
Bilder dazu,

Zora ………….ist unterwegs

Mobil:   +49151- 61333022

E-Mail: Zora(et)ccmailer.de

Call Sign   DJ 7991

MMSI 211473740